Budapest Pauschalreisen

Highlight aller Pauschalreisen: Ungarns Hauptstadt

Denkmal des Ungarischen Volksaufstands - Budapest PauschalreisenAuf allen Pauschalreisen nach Ungarn sollte man der Hauptstadt Budapest einen Besuch abstatten. Rund 1,7 Millionen Einwohner machen Budapest zu einer der größten Städte der Europäischen Union. Ihre günstige Lage am Ufer der Donau machen sie zudem zu einem bedeutenden Handelshafen und zum kulturellen und wirtschaftlichen Mittelpunkt des ganzen Landes. Bis Ende des 19. Jahrhunderts bestand Budapest aus den beiden einzelnen Städten Pest und Buda, jeweils an einem Ufer der Donau. Im Jahre 1873 wurden diese dann zu einer einzigen Metropole vereint, die zunächst als Pest-Buda bezeichnet wurde. Zahlreiche große Nationen siedelten, umkämpften und herrschten in den vorangegangenen Jahrhunderten über die Region. Der Ursprung Budapest liegt in einem römischen Militärlager, das sich schnell zu einer blühenden Stadt entwickelte. Nach dem Ende Roms eroberten die Völker des Uralgebirges das Gebiet, die das Land Ungarn gründeten. Im 15. Jahrhundert fielen weite Teile des Landes an das aufstrebende Osmanische Reich, bis im 16. Jahrhundert das Königshaus der Habsburger die Rückeroberung gelang. Alle Völker hinterließen in Budapest ihre Spuren und bis heute zeugen die verschiedensten Sehenswürdigkeiten von den wechselnden Herrschaftsverhältnissen.

Budapest Pauschalreisen bieten Sightseeing pur

Pauschalreisen Budapest - St.-Stephans-BasilikaEine besondere Attraktion der Stadt sind die Thermalquellen, die ihren Ursprung in der geologischen Bruchstelle zwischen den ungarischen Mittelgebirgen und dem Tiefland haben. Den Quellen wird eine heilende Wirkung für diverse körperliche Leiden bescheinigt, doch auch gesunde Menschen finden darin vollkommene Entspannung. Die wahre Pracht Budapests liegt jedoch in ihrer herausragenden Architektur. Besonders das Burgviertel, welches zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt, enthält eine Vielzahl von Sightseeing-Zielen für Pauschalreisen, wie das Wiener Tor, welches den Eingang zum Viertel markiert. Dieses wurde nachträglich als Denkmal für die Vertreibung der Osmanen im Jahre 1936 installiert, doch es wurde im Laufe der Jahre selbst zur Sehenswürdigkeit. Innerhalb der Festungsmauern entdeckt man überall Elemente aus den Baustilen der Renaissance und der Gotik, die sich zu einem beeindruckenden Gesamtbild vereinen. Eigentlich könnten alle Kultururlauber ihre gesamten Budapest Pauschalreisen innerhalb des Burgpalastes verbringen, denn bis man mehrere Kunstmuseen, die Nationalbibliothek und die vielen weiteren Einrichtungen der Anlage besichtigt hat, wird einige Zeit vergehen. Das Erlebnis wird bei einem Rundgang durch die weit verzweigten Katakomben unterhalb der Festung abgerundet. Sucht man einen besonders günstigen Urlaub in der Region, kann man auch Reisen in Kleinanzeigen finden und buchen.